Umweltfreundliche Reinigung

Ökologie und Nachhaltigkeit

Umweltfreundlicher Einsatz von Grund- und Unterhaltsreinigern:

Die von uns eingesetzten Reinigungsmittel werden immer nach Einsatzgebieten ausgewählt, doch der zweite Schritt ist stets die Substitutionsprüfung unter dem Aspekt der Umweltverträglichkeit. Durch diese Herangehensweise konnten wir über 50% an Gefahrstoffen aus unserem Reinigungsmittelkataster streichen. Wir befinden uns andauernd im Austausch mit unseren Lieferanten hinsichtlich ökologischer Reinigungsmittel sowie Neuerungen und Schulungen in diesen Bereichen. Es finden Regelmäßig interne Schulungen für das Reinigungspersonal statt um auch einer unnötigen Umweltbelastung durch Dosierungsfehler oder Anwendungsfehler entgegenzuwirken.

- Substitutionsprüfung unter Umweltaspekt
- Schulungen und Beratungen durch Lieferanten
- Interne Schulungen um Verbrauch zu optimieren

Grund- und Unterhaltsreinigung mittels Diamantpad-Verfahren:

Das sogenannte Diamantpad-Verfahren ermöglicht es sämtliche elastischen Bodenbeläge sowie einer Vielzahl von Natur- und Kunststeinböden ohne Reinigungschemie zu reinigen. Das Auftragen von Beschichtungen ist in den meisten Fällen nicht mehr nötig, da dieses Verfahren nicht nur reinigt, sondern auch durch polieren Oberflächen verdichtet/schützt und Glanz erzeugt. Befindet sich keine Beschichtung auf einem Boden, so muss diese auch nicht durch aggressive Chemie entfernt werden. Demnach wird auch hier nach der ersten Grundreinigung ausschließlich mit Wasser gearbeitet. Die Diamantpads können auch in der Unterhaltsreinigung unter Scheuersaugautomaten zum Einsatz kommen. Hier wird der Verbrauch von Reinigungsmitteln stark reduziert, je nach Bodenbelag und Verschmutzungsgrad sogar gänzlich vermieden.

Vorteile der Reinigung mit Diamantpad-Verfahren:

- Nach Erstreinigung keine Reinigungschemie erforderlich
- Keine Beschichtungsmittel erforderlich
- Keine Reinigungschemie bei Unterhaltsreinigung mit Scheuersaugautomat
- Weniger Verbrauch an Padscheiben

Glasreinigung mit Demineralisiertem Wasser:

Filterharze sorgen dafür, dass dem Wasser nahezu alle Mineralien entzogen werden, was ein Rückstandsloses Reinigen der Glasscheiben ermöglicht. Das Wasser gelangt durch den üblichen Wasserdruck aus der Wasserleitung mittels Teleskopstange, über eine spezielle Waschbürste zum Reinigen an die Scheibe. Diese Reinigungsmethode kommt bei großen Glasfassaden und an schlecht erreichbaren Bereichen (wie z.B. Treppenhäusern / Flurfenstern / etc.) zum Einsatz und erreicht eine Höhe von ca. 17 Metern. Diese Reinigungsmethode benötigt keinerlei Reinigungschemie und auch ggf. nötige Steiger können in vielen Fällen eingespart werden, wodurch auch der keinerlei Abgasbelastung durch die Nutzung von Steigern entsteht.

Vorteile der Glasreinigung mit der „Osmose-Anlage“:

- Keine Reinigungschemie
- Keine Umweltbelastung durch den Einsatz von Hubarbeitsbühnen

 

Stellen Sie eine Service ANfrage

Tel.: 0231-945380-0


Wir sind für sie da!
Ihre Ansprechpartner
Kundenkontakt Gebäudereinigung

Sauberkeit + Sicherheit